CBD und Autofahren: Darf ich das?

  1. Einführung
  2. Ist es erlaubt unter Einfluss von CBD Auto zu fahren?
  3. Wird CBD bei einem Urintest Positiv angezeigt?
  4. Unsere Tipps wie du sicher fährst und deinen Führerschein auch mit CBD behältst
Einführung
CBD Produkte werden immer beliebter und werden auch immer mehr in den Alltag integriert. Doch wie sieht es mit dem Autofahren aus? Ist das legal? Denn CBD stammt bekanntlich aus der Cannabispflanze.

Diese und weitere Fragen werden dir in dem folgenden Beitrag beantwortet. Darüber hinaus findest du zum Schluss noch eine Liste mit Tipps für die Nutzung von CBD im Straßenverkehr.


Ist es erlaubt unter Einfluss von CBD Auto zu fahren?
Die schnelle Antwort auf diese Frage lautet: Ja, du darfst Auto fahren obwohl du CBD Produkte zu dir nimmst.

Da CBD ein legaler Pflanzenstoff ist und nicht ‘‘high‘‘ macht, ist es kein Problem. Oft beinhalten CBD Produkte jedoch einen Restwert an THC. Solang dieser Wert unter 0,2 % liegt, ist das vollkommen in Ordnung und legal. Denn diese Menge an THC löst keine psychoaktive Wirkung aus. CBD wirkt in der Realität sogar dieser psychoaktiven Wirkung von THC entgegen. Deshalb brauchst du dir um deinen Führerschein keine Sorgen machen.


Wird CBD bei einem Urintest positiv angezeigt?
CBD Produkte wirken nicht psychoaktiv und beeinträchtigen somit auch nicht unser Fahrvermögen. Dennoch stellt sich die Frage, ob bei einem Drogentest auf CBD, das Ergebnis positiv sein könnte. Die Antwort ist: NEIN! Drogentests suchen nicht nach dem Inhaltstoff Cannabidiol, sondern lediglich nachdem Inhaltstoff THC.

Da CBD Produkte, wie schon erwähnt, Reste an THC enthalten können, könnte es bei einem regelmäßigen Gebrauch mit einer sehr hohen Dosis dazu kommen, dass ein Drogentest auf THC positiv ausschlägt (das passiert jedoch in den seltensten Fällen). Der Grund dafür ist, dass THC sich im Körper einlagert und nicht schnell genug abgebaut wird. Es kommt zu einem sogenannten “falschem positivem Ergebnis“


.Doch was tue ich in so einem Fall?

Das wichtigste ist, nicht in Panik zu verfallen. Ein Urintest weist lediglich Spuren an THC auf, die von überall her stammen können. Im weiteren Verlauf wird ein Massenspektrometrie-Test durchgeführt. Dieser ist wesentlich Präziser und kann dementsprechend einen höheren Gehalt an THC ausschließen.

Unsere Tipps wie du sicher fährst und dein Führerschein auch mit CBD behältst
- Sollten dich CBD Produkte müde machen, empfehlen wir das Auto stehen zu lassen und nicht zu fahren
- Um bei einem Urintest auf der sicheren Seite zu sein, solltest du beim Kauf, auf THC-Freie Produkte umsteigen, denn diese enthalten 0,0 % THC
- achte auch bei Vollspektrum Ölen darauf das versichert wird das der THC-Wert nicht den Wert von 0,2% überschreitet
- sollte es zu einem “falschem Positivem Ergebnis“ kommen, spiele mit offenen Karten und erkläre das es wegen dem CBD gebrauch sein kann.