Warum wirkt CBD bei mir nicht?!

Warum wirkt CBD bei mir nicht?!

CBD wird eine Reihe positiver Effekte gutgeschrieben und genau deshalb sind die Erwartungen an die gekauften CBD Produkten sehr hoch. Doch wenn man nach der Einnahme keine Wirkung spürt, ist die Enttäuschung sehr groß. Doch warum wirkt es nicht? Auf die Frage werden wir in dem folgenden Blogeintrag eingehen.

Themen dieses Blogeintrages:

  1. CBD als Allheilmittel?
  2. Finde die richtige Dosierung
  3. CBD wirkt von Körper zu Körper unterschiedlich
  4. Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg


1. CBD als Allheilmittel?

Da die Anwendungsgebiete für CBD sehr weit gefächert sind, nimmt der Hype um diesen Wirkstoff kontinuierlich zu, so aber auch die Erwartungen. Man erhofft sich unmittelbar nach der ersten Einnahme einen schmerzlindernden, entzündungshemmenden oder auch einen beruhigenden Effekt, doch dieser bleibt aus.
Das muss nicht sein!
Zahlreiche Studien belegen die positive Wirkung von CBD. So auch bei dir:
 

2. Finde die richtige Dosierung

Einer der Hauptgründe für eine fehlende Wirkung ist oftmals die falsche Dosierung. Es wird empfohlen mit einer geringen Dosis zu beginnen und diese nach und nach  zu steigern. Da CBD kaum Nebenwirkungen auslöst, ist dies auch nahezu bedenkenlos möglich. Warum die richtige Dosierung so entscheidend ist, hängt mit unserem nächsten Punkt zusammen.
 

3. CBD wirkt von Körper zu Körper unterschiedlich

Jeder Körper ist unterschiedlich und aus diesem Grund nimmt jeder Körper CBD anders auf. Dies hängt vor allem mit dem körpereigenen Endocannabinoidsystem zusammen. Jeder Mensch produziert körpereigene Cannabinoide, Menschen mit einer höheren Produktion an körpereigenen Cannabinoiden nehmen CBD schlechter auf, als Menschen mit einer geringeren Produktion.
Ein weiterer wichtiger Punkt, Fettzellen absorbieren Cannabinoide. Es ist bekannt, dass CBD mit dem Endocannabinoidsystem interagiert, doch durch absorbieren der Fettzellen im Körper, kann es passieren, dass keine Interaktion entsteht und der Effekt somit ausbleibt. Dementsprechend müssen Menschen mit einer hohen Anzahl an Fettzellen, eine höhere Dosierung vornehmen um einen Effekt zu verspüren.
 

4. Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg!

Genauso wichtig wie die richtige Dosierung ist die regelmäßige Einnahme! CBD ist ein natürliches und pflanzliches Mittel und benötigt (ähnlich wie z. B. bei einer Diät) Zeit, bis es unterstützend auf den Körper wirkt. Durch die regelmäßige Einnahme gewöhnt sich der Körper daran und der Wirkstoff entfaltet über einen längeren Zeitraum eine wesentlich bessere Wirkung, als wie es z. B. bei akuter Anwendung der Fall ist. Wir empfehlen, es zu Beginn über einen Zeitraum von mindestens ca. 2 Wochen regelmäßig zu testen und zu beobachten welche positiven Wirkungen entstehen.