MoonKing | Vollspektrum CBD & THC-Frei

Welches CBD Öl ist das richtige für mich?

1. Einführung
2. Die verschiedenen Trägeröle
2.1 Hanfsamenöl und MCT-Öl
3. Unterschied zwischen Vollspektrum und THC-Frei
4. Welche Stärke ist die beste?
5. Unsere Empfehlung

 

1. Einführung
CBD Öle werden immer beliebter. Der Markt wächst stetig. Für Einsteiger, die zum ersten mal ein CBD Öl kaufen möchten, ist es enorm schwierig das richtige Produkt zu finden. In diesem Beitrag möchten wir genau diesen Personen entgegenkommen und einige wichtige Punkte aufzählen, auf die man beim Kauf achten sollte.

2. Die verschiedenen Trägeröle
Beim Kauf eines CBD-Öls sollte zunächst auf das Trägeröl geachtet werden. Doch was genau ist das überhaupt?
Jedes CBD Öl besitzt ein Trägeröl, in dem  CBD-Extrakt aufgelöst wird. Die Aufgabe dieser Trägeröle ist es, die Wirkstoffe aus diesem Extrakt zu lösen, den Transport in den Körper zu erleichtern und dort die Wirkstoffe leichter verwertbar zu machen. Die bekanntesten und auch beliebtesten Trägeröle sind das Hanfsamenöl und das MCT-Öl. Des Weiteren wird gelegentlich Olivenöl oder auch Traubenkernöl als Trägeröl genutzt.


2.1 Hanfsamenöl und MCT-Öl
Um besser entscheiden zu können welches Trägeröl das Richtige für einen ist, fassen wir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Trägeröle kurz zusammen. Wir beziehen uns hierbei nur auf die zwei beliebtesten Trägeröle.

Die Vorteile des Hanfsamenöls:
  • Kann bei der Gesundheit helfen wie z.B. Linderung von Entzündungen, oder Angstzuständen.
  • Enthält wichtige Vitamine wie z.B. B1, B2
  • Omega 3-Fettsäuren
  • Enthält wichtige Mineralstoffe wie z.B. Magnesium, Calcium, Eisen und Zink
Die Nachteile:
  • Bitterer Nachgeschmack
  • Hoher Preis im Gegensatz zu anderen Trägerölen.
 
Die Vorteile des MCT-Öls:
  • Mittelkettige Fettsäuren die vom Körper schnell aufgenommen werden
  • Eignet sich als Energiequelle
  • Kann den Stoffwechsel ankurbeln und somit z.B. beim Abnehmen helfen
  • Kann auch als Schmieröl für angespannte stellen im Körper dienen.
Die Nachteile:
  • Pflanzenstoffe und Antioxidantien die in anderen Ölen enthalten sind fehlen hier
  • Der neutrale Geschmack kann bei manchen Leuten auch als negativ empfunden werden.
     
3. Unterschied zwischen Vollspektrum und THC-Frei
Ein weiterer Punkt auf den man beim Kauf achten sollte ist der Unterschied zwischen Vollspektrum und THC-Freien Ölen.
Vollspektrum Öle enthalten neben CBD auch noch weitere wichtige Cannabinoide. Das Zusammenspiel all dieser Cannabinoide entfaltet den besten Effekt im Körper. Wenn du mehr über die wichtigsten Cannabinoide lesen möchtest, haben wir auch darüber einen Beitrag verfasst. Neben der Vielzahl an Cannabinoiden enthält das Vollspektrum Öl einen THC-Gehalt von bis zu 0,2%.  Dieser Grenzwert an THC ist in Deutschland legal und wird bei unseren Produkten eingehalten.


MoonKing Logo mit CBD Öl

Für Personen die komplett auf THC verzichten, jedoch trotzdem CBD Öle nutzen möchten, gibt es die THC-Freien Öle. Diese enthalten 0,0% THC. Diese Öle  enthalten reines CBD Isolat, allerdings keine weiteren Cannabinoide. Das hat zur Folge, dass bei diesen Ölen kein Entourage Effekt entsteht und die Wirkung ein wenig geringer zum Vorschein kommt als bei den Vollspektrum-Ölen. Nichtsdestotrotz sind viele Person auch mit dieser Variante sehr zufrieden, vor allem da sie kein THC enthalten.

CBD Öl im freien

4. Welche CBD Öl Konzentration (Stärke) ist die beste?
Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da CBD auf jeden Körper anders wirkt. Somit teilen wir in ungefähr drei Gruppen ein.

CBD für Anfänger: Für Personen die zum ersten mal in Kontakt mit CBD geraten, empfiehlt sich immer eine Stärke bis zu 5% zu nutzen. Hiermit lassen sich erste Erfahrungen sammeln. Für Personen die CBD als vorbeugende Maßnahme benutzen ist eine Stärke bis zu 5% ebenfalls eine gute Wahl

CBD für Fortgeschrittene: Für Personen die bereits Erfahrungen mit CBD gesammelt haben und dies regelmäßig nutzen, empfiehlt sich ein 10%iges oder 15%iges Öl. Diese Öle eignen sich ebenfalls hervorragend für den täglichen Gebrauch.

CBD für Experten: Für Personen mit starken Beschwerden wie z.B. starker Migräne oder starker Gelenkschmerzen sind CBD Öle mit einer Stärke von 20% oder sogar noch höher ideal. Der Effekt bei diesen Ölen kann sehr stark ausfallen und die Beschwerden deutlich lindern.

Zusatz: Diese Punkte dienen nur als Hilfe und besitzen keine rechtliche Gewähr

Hinweis: Dieser Artikel macht zur möglichen Zweckbestimmung keinerlei Vorschlag und dient lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausgeschlossen.